graue linie
Logo christmasworld

26. - 30.1.2018

Wettbewerb Best Christmas City

Deutschlands Städte im Weihnachtszauber

Bocholt

 


Nordrhein-Westfalen (DE)

Stadtbeschreibung

Wie überzeugt Ihre Stadt mit einem ganzheitlichen und strategischen Ansatz für das weihnachtliche Stadtbild und bietet darüber hinaus ein besonders attraktives Programm für Wiederholungsbesuche? Wie werden diese Bestandteile umgesetzt?

Bocholt hat zwar „nur“ 73.000 Einwohner, gilt aber mit seiner Fußgängerzone sowie den beiden Einkaufszentren als DIE Einkaufsstadt im westlichen Münsterland. In der Vorweihnachtszeit zählt besonders die heimelige, gemütliche, einfach schöne Atmosphäre durch unzählige Lichter, Lämpchen, Leuchten, Tannen, Kränze sowie die urige Atmosphäre des Weihnachtsmarktes vor dem Historischen Rathaus und in den Citystraßen! Die 56 selbst gebauten Buden, die riesige geschmückte Tanne vor dem Historischen Rathaus, der leuchtende Adventskalender in den Fenstern eben dieses Rathauses aus dem 15. Jh., die über 800 kleinen Tannen, die große Krippe und der Duft von Glühwein, Plätzchen, Mandeln und Flammkuchen laden täglich viele Besucher auf den Bocholter Weihnachtsmarkt ein. Nach dem Einkauf, nach der Arbeit, einfach so! Zum Leute Treffen, genießen, quatschen, schauen, bummeln, schummeln, Glühwein trinken. Das alles macht den „kleinen, aber feinen“ Weihnachtsmarkt zu einem einzigartigen Erlebnis.

Sind der Einzelhandel und andere Partner wie Hotellerie und Gastronomie in besonderer Weise mit eingebunden? Welche gemeinschaftlichen und außergewöhnlichen Aktionen gibt es? Wie sehen diese aus?

Zu den Wochenenden gibt es neben Livemusik weitere besondere Künstler wie Eisdesigner, Kunsthandwerker, Feuerspucker, Stelzenläufer und ein Nikolaus. Erstmals werden nicht nur der Markt selber, sondern durch stimmungsvolle Walking-Acts auch die Innenstadtstraßen belebt. Die Händler aus der Osterstraße geben Schlüssel an Ihre Kunden raus. Diese können an einer riesigen Schatztruhe ausprobiert werden: öffnet sich das Schloss warten attraktive Preise.

Die Weihnachtsdekoration wird in jedem Jahr ab Anfang November in Zusammenarbeit von Elektrobetrieben und Stadtmarketing Bocholt aufgehangen, aber ohne die Kooperation mit der Stadt Bocholt und ohne Werbe- und Straßengemeinschaften, dem Einzelhandel und den örtlichen Sponsoren wäre eine solch umfangreiche Dekoration nicht möglich. Auch der Weihnachtsmarkt könnte ohne Unterstützung der Entwicklungs- und Betriebsgesellschaft der Stadt, der Sponsoren und natürlich der vielen motivierten Weihnachtsmarktbeschicker nicht ermöglicht werden.

Welche Handelsaktionen beleben die Adventszeit und fördern die vorweihnachtliche Atmosphäre? Welche Anlässe werden kreiert, um die Zahl der Wiederholungsbesuche und die Frequenz in der Innenstadt zu erhöhen?

Bocholt on Ice: Das ist eine 400 qm große Eisfläche, um den Brunnen am St.-Georg-Platz gebaut. Diese wird angrenzend an den Weihnachtsmarkt festlich beleuchtet und feierlich beschallt. Für eine rundum angenehme Verweildauer, wird es neben der Eisbahn eine sehr hochwertige Gastronomie, die „Almhütte“, in rustikalen, alpenländischen Ambiente geben. Neben dem winterlichen Glühwein und den Kaltgetränken, gibt es dort auch eine kleine Speisekarte für Essen und Café von örtlichen Gastronomen. Die Eisbahn kann für Veranstaltungen durch Firmen, Vereine und Gruppen gemietet werden. Neben dem normalen Eislaufen können dann auch Eisstockwettbewerbe ausgetragen werden. Bei einem traditionellen Essen in der Almhütte ist ein gemütlicher Ausklang des Abends möglich. So bietet der Weihnachtsmarkt erhöhte Verweildauer mit unterschiedlichen Events und Programmpunkten. Auch nach Ende des Weihnachtsmarktes bleibt die Eisbahn den gesamten Januar auf dem St.-Georg-Platz stehen.

Wie spiegeln sich die Identität Ihrer Stadt und das Lebensgefühl in Ihrem weihnachtlichen Gesamtkonzept wider? Werden digitale und analoge Erlebnisräume miteinander verbunden? Werden wohltätige Aktionen organisiert?

Bocholt setzt alles daran die Innenstadt als realen und digitalen Erlebnisraum zu gestalten. Wir möchten die Kunden unterhalten, sie zielgerecht führen, ihnen Zeit & Geld ersparen und ihnen Informationen zum Einkauf geben und den Bocholter Einzelhandel sichern und fit für die Zukunft machen. Zu Beginn des Weihnachtsmarktes starten wir mit einer Online-Plattform in Form einer App:  BOHDO – die Bocholt smart erleben App. Neben den Grundfunktionen wie Auffindbarkeit der Einzelhändler, Gastronomen, Sehenswertem, Veranstaltungskalender, News und Wetter, wird es Highlights geben. Hierbei gibt es einen Live Guide, bei dem man mittels Augmented Reality (AR = erweiterte Realität/ computergestützte Erweiterung der Realitätswahrnehmung) besondere Angebote und Hinweise auf teilnehmende Händler erhält, an einer AR-Schneemannjagd mit Belohnungssystem teilnehmen kann, es ein Gewinnspiel mit attraktiven Preisen gibt und man besondere Weihnachtsgrüße verschicken kann.

Individuelle Ergänzungen (URL Ihrer Stadt, URL Ihres Weihnachtsmarktes, spezielle Reiseangebote, außergewöhnliche Aktionen, kulinarische Besonderheiten, Merchandising, etc.).

Infos zu BOHDO – Die „Bocholt smart erleben“ APP: bocholtsmarterleben.de

Infos zum Weihnachtsmarkt und der Stadt Bocholt: bocholt.de

Infos zur Eisbahn: bocholt-on-ice.de