graue linie
Logo christmasworld

27. - 31.1.2017

Best Christmas City

Düren

www.dueren.de


Nordrhein-Westfalen (DE)

Stadtbeschreibung

Was macht Ihre Stadt zur „Best Christmas City“, was macht sie einzigartig (Tradition, Kreativität, Charity, etc.)?

Die langen Abende, die glitzernden Lichter, die vertrauten Melodien, die Düfte von Glühwein und Weihnachtsgebäck – dies alles verleiht der Advents- und Weihnachtszeit einen Zauber. Wohl kaum ein Besucher kann sich dieser Faszination entziehen, wenn über der Dürener Innenstadt ein besonderer Glanz liegt. Verbindendes Element des Weihnachtsmarktes auf dem Rathausvorplatz, der Weihnachtskirmes, aller Plätze, Einkaufsstraßen und Fußgängerzonen ist die „Dürener Sternenhimmel” getaufte Weihnachtsbeleuchtung, die speziell für die Papierstadt konzipiert wurde. Die moderne LED-Illumination ist vergleichbar mit Scherenschnitten und erinnert auf diese Weise an die lange Tradition der Stadt als Standort hochwertiger Papiererzeugung und -verarbeitung. Einzigartig ist, dass sich sowohl Immobilieneigentümer als auch Einzelhandel geschlossen an der außergewöhnlichen Weihnachtsbeleuchtung beteiligen, damit der Sternenhimmel jeden Abend über der gesamten Innenstadt funkelt.

Gibt es ein Gesamtkonzept/ „Motto“ / Kampagne für das weihnachtliche Stadtbild? Wie wird dieses umgesetzt?

Die Dürener sind in diesem Jahr unter ihrem Sternenhimmel noch ein Stückchen enger zusammengerückt. „Weihnachtliches Düren” ist das Gesamtkonzept überschrieben, das mit Unterstützung der Wirtschaftsförderung der Stadt Düren alle Angebote zu einem abwechslungsreichen Programm zusammenführt. Der Weihnachtsmarkt mit seinen Budengassen und die Weihnachtskirmes sind zwei Klassiker im weihnachtlichen Stadtbild, die dennoch stets mit Blick auf Angebot und Erscheinungsbild weiterentwickelt werden. Eine Premiere feiert das „Dürener Winterland”, das vom 23. Dezember bis 8. Januar ein breites kulinarisches und mit einer Schlittschuhbahn auch ein sportliches Angebot bereithält. Stilprägend für das Stadtbild ist aber vor allem die Weihnachtsbeleuchtung, die alles miteinander verbindet und im wahrsten Sinne des Wortes wegweisend ist. Unterschiedlich große Beleuchtungskörper mit Durchmessern zwischen 58 Zentimetern und 2,85 Metern schweben an Schwüngen über der Fußgängerzone. Die meisten Sterne sind flach wie Scherenschnitte, einige der großen Sterne an Straßeneinmündungen sind als dreidimensionale Himmelskörper konstruiert, um mehr Tiefenwirkung zu erzielen. Unter Federführung des Vereins CityMa und der Interessenvertretung Immobilieneigentümer Düren (IVI) haben Immobilieneigentümer, Einzelhändler und Gastronomen am einheitlichen Beleuchtungskonzept gefeilt.

Was macht die Identität/ den Charakter Ihrer Stadt aus? Wie spiegelt sich die Identität und das Lebensgefühl in Ihrem weihnachtlichen Gesamtkonzept wider?

Lebendig - offen - mittendrin. Der Wahlspruch der Stadt Düren ist nicht einfach so daher gesagt. Menschen aus mehr als 120 Nationen leben in der Stadt, prägen die Stadt, machen sie lebendig, bunt und vielfältig. Diese Vielfalt, diese Gastfreundschaft und die Lust, Neues zu entdecken und auch einmal etwas auszuprobieren spiegeln sich auch im Veranstaltungsprogramm der Advents- und Weihnachtszeit wider. Gleichzeitig spielen Traditionen eine große Rolle. Seien es junge Musiker des Stifttischen Gymnasiums, die jedes Jahr an Heiligabend den Turm den Annakirche besteigen und von diesem Wahrzeichen aus eine frohe musikalische Botschaft verkünden, oder die „Lebende Krippe” auf dem Marktplatz. Zum 27. Mal findet das Krippenspiel des Mandolinenclubs TC Wandervogel Merken dort statt und wird Alt und Jung in seinen Bann ziehen. Keine Frage: Es darf mitgesungen werden!

Sind Kooperationspartner (Bürger, Vereine, Handel, Wirtschaft) mit eingebunden? Wie?

Neben den Schaustellern beteiligen sich der Einzelhandel, die Interessengemeinschaft Düren-City, der Verein CityMa (City-Marketing), die Wirtschaftsförderung der Stadt (WIN.DN), die Stadtverwaltung, die Immobilienbesitzer, die Gastronomie und der Dürener Wochenmarkt am Gesamtkonzept. Konzerte, Familientage sowie Veranstaltungen von „Düren.Kultur”, dem Kulturbetrieb der Stadt, runden das Angebot ab. Auch die katholische Pfarrgemeinde St. Lukas bereichert das Geschehen in der Innenstadt. Rund um die Annakirche, einem überregional bekannten Baudenkmal, wird ein Adventsmarkt veranstaltet, vom Turm der Kirche haben Besucher einen prächtigen Blick über das weihnachtliche Düren bis in die Voreifel hinaus. Wer Lust auf ausgedehnte Einkaufsbummel hat, kommt beim Late-Night-Shopping und dem verkaufsoffenen vierten Adventssonntag auf seine Kosten. An einer Einpackstation können Geschenke gegen eine kleine Spende verpackt werden, der Erlös ist für einen guten Zweck bestimmt. Mittelalterliches Flair versprühen die Darbietungen der Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Dürener Historienfeste e.V., die die Besucher mit auf eine Zeitreise nehmen. Dies ist erneut ein Anknüpfungspunkt an die Stadtgeschichte, schließlich war Düren schon im Mittelalter eine „Stadt der Märkte”.

Individuelle Ergänzungen (URL Ihrer Stadt, URL Ihres Weihnachtsmarktes, spezielle Reiseangebote, Aktionen, kulinarische Besonderheiten, Merchandising, etc.).

Viele Informationen zum weihnachtlichen Geschehen in der Stadt Düren gibt es auf der Homepage der Stadt unter www.dueren.de/kultur_tourismus/maerkte/weihnachtsmarkt" class="link_external" target="_blank">www.dueren.de/kultur_tourismus/maerkte/weihnachtsmarkt. Unter www.dueren.de findet sich auch ein Kalender mit allen kulturellen Angeboten in der Advents- und Weihnachtszeit.