graue linie
Logo christmasworld

26. - 30.1.2018

Wettbewerb Best Christmas City

Deutschlands Städte im Weihnachtszauber

Esslingen am Neckar

 


Baden-Württemberg (DE)

Stadtbeschreibung

Wie überzeugt Ihre Stadt mit einem ganzheitlichen und strategischen Ansatz für das weihnachtliche Stadtbild und bietet darüber hinaus ein besonders attraktives Programm für Wiederholungsbesuche? Wie werden diese Bestandteile umgesetzt?

Die weihnachtliche Stadtinszenierung verfolgt das Ziel die Stadt Esslingen als eine der "attraktivsten Mittelalterstädte Deutschlands" (GEO) zu profilieren. Wichtigstes Marketinginstrument ist der Mittelalter- und Weihnachtsmarkt mit 200 Ständen, der als "erlebnisreichster Weihnachtsmarkt Deutschlands" (Uni Hagen) ca. 1 Mio. Besucher und ca. 40 Mio € Kaufkraft bindet. Die Uhren werden symbolisch 600 Jahre zurückgedreht: Über 60 Künstler/ 500 kulturelle Programmpunkte bieten Gaukelei, Tanz und Musik. Handwerker führen fast vergessene Künste vor: Zinngießen, Glasblasen, Korbflechten u.v.m. Mitmachangebote nicht nur für Kinder. Die ganze Altstadt wird inszeniert: Mittelalterkonzerte in Gotik-Kirchen, Tanzfeste in alten Kellergewölben - die Altstadt als Bühne, auf der die Besucher lebendiger Teil der Inszenierung werden. Die Stadtmarketing & Tourismus GmbH (EST) koordiniert die Vermarktung, organisiert den Markt und bündelt die Programme von Handel, Tourismus, Kirchen, Vereinen und Kultur

Sind der Einzelhandel und andere Partner wie Hotellerie und Gastronomie in besonderer Weise mit eingebunden? Welche gemeinschaftlichen und außergewöhnlichen Aktionen gibt es? Wie sehen diese aus?

Die Einbindung erfolgt über die Gesellschafterstruktur der EST, in der rund 300 Unternehmen aus Handel, Gastro, Weinbau, Hotel und Industrie organisiert sind. Im Arbeitskreis Marketing werden Gemeinschaftsprojekte entwickelt. Die neue, gemeinsam von EST, Handel und Hauseigentümern angeschaffte Weihnachtsbeleuchtung lenkt die Besucher durch die Quartiere, wo Händlergemeinschaften außergewöhnliche Marketingprojekte beisteuern. 4 km Flachbandkabel vernetzen die Giebel von 150 Baudenkmalen. 60 Überspannungen erzeugen ein romantisches LED-Lichtermeer in den Altstadtgassen mit Bio-Strom der Stadtwerke. Hotels bieten außergewöhnliche Pauschalen und Reiseangebote. Einzelne Gastronomen offerieren Rittermahle und mittelalterliche Speisen. Viele Stadtführungen integrieren Handels- und Gastronomiebetriebe. Der Handel unterstützt die Weihnachtsspendenaktion zugunsten von Bedürftigen, die auf dem Weihnachtsmarkt einen Stand hat. Die Schaufenster der Geschäfte sind liebevoll weihnachtlich dekoriert.

Welche Handelsaktionen beleben die Adventszeit und fördern die vorweihnachtliche Atmosphäre? Welche Anlässe werden kreiert, um die Zahl der Wiederholungsbesuche und die Frequenz in der Innenstadt zu erhöhen?

Das Engagement der Händler, die in 7 Straßengemeinschaften organisiert sind, wird von der EST strategisch gefördert. Citymarketing- und Quartiersprojekte im öffentlichen Raum werden mit bis zu 50 % / 130 TEUR p.a gefördert. An einem öffentlichen Platz wird die Weihnachtsinsel mit einer Lebenden Krippe organisiert. An den Wochenenden findet ein Adventsmarkt mit rund 70 Kunsthandwerkerständen statt. In einer Einkaufsgasse ist der "Weihnachtswald" mit zahlreichen Weihnachtsbäumen. Ein Esslinger Bäcker koordiniert als Azubi-Projekt eine Kinderbackstube auf dem Weihnachtsmarkt. Die Württembergische Landesbühne bespielt ein Märchenzelt auf dem Mittelaltermarkt. Bei "Altstadt im Kerzenlicht" wurde die Altstadt mit tausend Kerzen und einer verlängerte Einkaufsnacht inszeniert. Ein gemeinsamer Busshuttle schafft zusätzlichen Parkraum für Reisebusse und Autos an Wochenenden. Unternehmen wie Daimler stellen ihre Parkplätze für P&R bereit.

Wie spiegeln sich die Identität Ihrer Stadt und das Lebensgefühl in Ihrem weihnachtlichen Gesamtkonzept wider? Werden digitale und analoge Erlebnisräume miteinander verbunden? Werden wohltätige Aktionen organisiert?

Im Advent erinnert sich die Stadt ihrer mittelalterlichen Herkunft. Der Mittelaltermarkt bietet eine faszinierende Magie aus Kunst, Kultur, Handwerk, Handel und Gastronomie. Zentral sind interaktive Mitmachangebote wie der mittelalterliche Badezuber, Tanz-, Gewand- und Fechtworkshops, das Weihnachtspostamt, Mäuseroulette und Zwergen-Land. 2.500 Schüler werden kostenlos über den Markt geführt. Vorführende Handwerker bieten Erlebnispädagogik. Auf der Esslinger Burg finden Falknerei-Vorführungen und Bogenschießturniere statt. Beim Fackellauf vertreiben die Gäste zur Sonnenwende die Geister der Winterzeit. Die Spendenaktion für Bedürftige ist wichtiger Teil des Marktes. 2 Stände auf dem Weihnachtsmarkt werden von Sozialeinrichtungen und Vereinen bespielt. 1 Bühne ist Esslinger Vereinen, Schulen und Kindergärten vorbehalten.  Auf dem Markt gilt: "Authentic reality" statt "Augmented reality". Die EST nutzt viele digitale Kommunikationskanäle. Ab 2018 gibt es freies WLAN auf der Marktfläche.

Individuelle Ergänzungen (URL Ihrer Stadt, URL Ihres Weihnachtsmarktes, spezielle Reiseangebote, außergewöhnliche Aktionen, kulinarische Besonderheiten, Merchandising, etc.).

www.esslingen-marketing.de

www.esslingen-marketing.de/weihnachtsmarkt-3

https://www.youtube.com/watch?v=CsveYmuweQ4

www.facebook.com/Esslingen.am.Neckar

www.facebook.com/Der.Esslinger.Mittelaltermarkt.und.Weihnachtsmarkt

twitter.com/esslingentweets

www.instagram.com/entdecke.esslingen

www.badezuber.de/

Eine kleine Serie von Merchandising-Artikeln u.a. mit Regenschirm und Regenponcho ist in der Tourist Information sowie in ausgewählten Geschäften der Innenstadt erhältlich.

Ein Esslinger Händler greift mit einem selbstkreierten Produkt die in ganz Esslingen bekannte Sage und Legende der "Teufelsäpfele" auf: www.enkel-schulz.de/ta/

Die EST bietet auch zur Weihnachtszeit über 40 verschiedene Themenstadtführungen zu unterschiedlichen Themen an.

Für die überregionale Vermarktung der Weihnachtsstadt kooperiert die EST u.a. mit der Deutschen Zentrale für Tourismus, Tourismus Baden-Württemberg, Regio Stuttgart Marketing und vielen Esslinger Hotels