graue linie
Logo christmasworld

26. - 30.1.2018

Best Christmas City

Gardelegen

www.gardelegen.de


Sachsen-Anhalt (DE)

Stadtbeschreibung

Was macht Ihre Stadt zur „Best Christmas City“, was macht sie einzigartig (Tradition, Kreativität, Charity, etc.)?

Die Hansestadt Gardelegen und ihre Kooperationspartner haben es verdient, „Best Christmas City“ zu werden, weil wir trotz eines begrenztem Budgets und tausend tollen Ideen während der gesamten Adventszeit, also vom 01. bis zum 24. Dezember für unsere Bürger und Besucher in der Altstadt zahlreiche Höhepunkte bereithalten. So auch in diesem Jahr. Dabei steht die Hansestadt Gardelegen vor der großen Herausforderung mit den Aktionen in der Adventszeit ihre 49 Ortsteile, welche auf einer Fläche von 632 km² verteilt liegen, anzusprechen und zu einem weihnachtlichen Einkaufsbummel in der Fußgängerzone des größten Ortsteils Gardelegen zu motivieren. Ferner ist für die Stadt die Stärkung des WIR-Gefühls enorm wichtig. Unter dem WIR-Gedanken lassen wir verschiedene Akteure am weihnachtlichen Geschehen teilhaben bzw. unterstützen sie. Was macht den Besuch während der Adventszeit nun so einzigartig? Wir starten am 01. Dezember mit unserem „Lebendigen Adventskalender“. Jeden Tag, wenn die Rathausuhr 17.00 Uhr schlägt, öffnet sich die Tür der Weihnachtshütte auf dem Rathausplatz. Vorab kann auf dem Rathausplatz, wenn es so langsam dunkel wird, bereits weihnachtlicher Musik gelauscht werden. Gemeinsam mit ihren Kindern können die Besucher Punsch oder Kakao trinken, Bratwurst oder Germknödel vernaschen. Und jeden Tag warten alle gespannt darauf, was sich nun heute hinter dem Türchen befindet. Und so viel sei verraten, der Adventskalender beinhaltet vor allem kindgerechte Darbietungen, wie Live-Musik mit Gesang, Trompete, Saxophon, Gitarre und Flöte von den Schülern der Kreismusikschule des Altmarkkreises Salzwedel, der evangelischen Kirche, der Volkssolidarität und von Privatpersonen. Weiterhin erwartet die Kinder Weihnachtsgeschichten und -gedichte, irischen sowie Kindertanz, aber auch Süßes und kleine Gewinne. Jeder Teilnehmer des Adventskalenders gestaltet das Programm seines Adventstürchens selbst und auf ehrenamtlicher Basis. Ebenfalls am 01. Dezember können die Kinder dem Weihnachtsengel einen ihrer Winterstiefel übergeben, den sie dann am Nikolaustag, dem 06. Dezember in den zahlreichen inhabergeführten Geschäften der Gardelegener Altstadt suchen und nachschauen dürfen, ob er mit kleinen Leckereien vom Nikolaus gefüllt wurde. Gemeinsam mit der Unterstützung der Einzelhändler der Innenstadt, konnten im vergangenen Jahr bereits 154 Kinderstiefel gefüllt werden und auch in diesem Jahr haben die Einzelhändler für enorme Unterstützung gesorgt, so dass alle Stiefel prall gefüllt sein dürften. Zudem steht am 01. Dezember auch ein Briefkasten vom Weihnachtsmann bereit, der selbstverständlich auch anwesend ist und der sehr gern ganz viele Wunschzettel aus Gardelegen mit nach Himmelpfort nimmt, damit die Kinder pünktlich vor Heiligabend eine Antwort vom Weihnachtsmann erhalten. Der Bürgermeisterin der Hansestadt Gardelegen Mandy Zepig ist zudem daran gelegen, dass auch den Kindern aus finanzschwachen Familien kleine Wünsche zu Weihnachten erfüllt werden. So hat sie in diesem Jahr erstmalig die Aktion „Wunschkiste“ ins Leben gerufen. Bei dieser Aktion konnten bedürftige Kinder, dessen Familien von der TAFEL versorgt werden, bis zum 22. November ihre Wunschzettel in die Wunschkiste bei der TAFEL werfen. Es werden Wünsche im Wert von 20,-€ erfüllt. Vom 28. November bis zum 02. Dezember haben alle interessierten Bürger und Unternehmen nun die Möglichkeit, einen Wunschzettel der bedürftigen Kinder in den Filialen der Sparkasse Altmark West sowie der Volksbank eG in der Innenstadt zu ziehen und bis zum 14. Dezember das Wunschgeschenk verpackt im Rathaus bei der Bürgermeisterin abzugeben. Sie wird die zahlreichen Geschenke dann mit zur Weihnachtsfeier der TAFEL nehmen und an die Kinder mit wärmsten Grüßen des Weihnachtsmannes aushändigen. Weiterhin organisiert der Gardelegener Gewerbeverein jedes Jahr den Gardelegener Weihnachtsmarkt und dabei unterstützen ihn auch die Stadtverwaltung sowie die AG Innenstadt, ein Zusammenschluss aus engagierten Bürgern, Einzelhändlern, der Sparkasse Altmark West und Mitarbeitern des städtischen Stadtmarketings. Der Gardelegener Weihnachtsmarkt findet in diesem Jahr vom 09. bis zum 11. Dezember statt. Das Programm wird größtenteils durch weihnachtliche Vorführungen der Grundschulen und Kindergärten gestaltet. Am Freitagabend wird sich das 9. Türchen des Adventskalenders auf die Weihnachtsmarktbühne verlagern und die Besucher am Eröffnungstag des Weihnachtsmarktes mit einer Open-Air DEFA Märchenfilmvorführung weihnachtlich verzaubern. Um welches Märchen es sich handelt, bleibt geheim – ein Tipp befindet sich jedoch im Veranstaltungskalender auf der städtischen Homepage. Am Samstag geht es weiter mit fröhlichem Weihnachtsshopping und netter Unterhaltung auf der Bühne. Auch das 10. Adventskalendertürchen ist eine Besonderheit, denn durch das zahlreiche Mitwirken städtischer Unternehmer werden bis zu 50 Geschenke mit einem Empfehlungswert von 25,-€ gepackt und um 17.00 Uhr im Rahmen einer Tombola verlost. Die teilnehmenden Betriebe haben vorab Lose für die Gardelegener Weihnachtstombola erhalten und geben diese an ihre Kunden bei einem Einkauf als Dankeschön heraus. Jedoch können die Losinhaber ihr Los lediglich am 10. Dezember auf dem Weihnachtsmarkt an der Weihnachtshütte von 13.00 bis 16.30 Uhr in den Lostopf werfen und müssen bei der Verlosung um 17.00 Uhr persönlich zur Geschenkannahme vor Ort sein. Zudem wird es an diesem Wochenende noch eine Vernissage im denkmalgeschützten „Zeithaus oder Alte Löwenapotheke“ am Rathausplatz der Stadt geben. Dort befindet sich nicht nur die städtische Tourist-Information, sondern auch die Mitarbeiter des Kulturbereiches haben neben der Stadtgeschichte dort ihren Platz gefunden. Als Besucher darf man gerne mal die Ausstellung der Bierkunst mit der Geschichte des Gardelegener Garley´s, der ältesten Biermarke Deutschlands sowie das alte Gardelegener Handwerk besichtigen. Darüber hinaus, kann man sich auch über den einstigen Star der Stadt, den Humoristen Otto Reutter informieren. Mit dem Heiligen Abend klingt dann das weihnachtliche Geschehen aus und auf dem Rathausplatz versammeln sich die Gardelegener mit ihren Gästen um dem besinnlichen Chorsingen der Gardelegener Männerchöre zu lauschen und mit einzustimmen. Dies ist bereits auf eine sehr lange Tradition zurückzuführen. Insgesamt finden in der gesamten Hansestadt Gardelegen über 36 vorweihnachtliche Aktionen und Veranstaltungen in den einzelnen Ortsteilen statt, über die anhand eines Flyers sowie auf der städtischen Homepage informiert wird.

Gibt es ein Gesamtkonzept/ „Motto“ / Kampagne für das weihnachtliche Stadtbild? Wie wird dieses umgesetzt?

Wir sind klein, aber doch oho! Viele schweifen in der Adventszeit in die Ferne zu den stark kommerziellen Weihnachtsmärkten in den Großstädten und verkennen oft die eigentliche Vielfalt und das Besondere der eigenen Stadt. Mit diesen zahlreichen Aktionen wollen wir den Bürgern der Hansestadt Gardelegen die eigene Stadt wieder näher bringen. Ihnen zeigen, dass ein Bummel in der Innenstadt lohnenswert ist und gleichzeitig deren Bewusstsein dafür stärken, dass auch sie einen Teil für eine gute Atmosphäre sowie dem Erhalt der kleinen liebenswerten Geschäfte in der Stadt beitragen.

Was macht die Identität/ den Charakter Ihrer Stadt aus? Wie spiegelt sich die Identität und das Lebensgefühl in Ihrem weihnachtlichen Gesamtkonzept wider?

Der Charakter der Gardelegener Innenstadt gestaltet sich durch die zahlreichen inhabergeführten Geschäfte. Sie bieten unseren Besuchern das, was die großen Städte durch ihre Shoppingcenter leider verloren haben - Persönlichkeit und Individualität. Dieses gilt es zu erhalten und deshalb ist es wichtig, dass die Gardelgener stolz auf ihre Stadt sind, genauso wie die Einzelhändler selbst. Wir sind klein, aber in Gardelegen findet man Kultur, Geschichte, schöne Geschäfte und Restaurants mit netten Inhabern, regionaltypischen Produkten und einer qualifizierten Beratung.

Sind Kooperationspartner (Bürger, Vereine, Handel, Wirtschaft) mit eingebunden? Wie?

Wie bereits zuvor beschrieben, versuchen wir stets, diverse Kooperationspartner in die Aktionen einzubinden. An dieser Stelle muss man auch ehrlich sagen, dass es ohne die Unterstützung dieser Partner nicht gehen würde. Somit bestätigt es sich, dass man nur im Team viel für seine Stadt und die Ortsteile erreichen kann. Wir gehen aktiv auf die Bürger, auf die Vereine aber auch auf die Unternehmen und sonstigen Institutionen der Stadt zu und versuchen, so viele wie möglich als Partner zu gewinnen, um auch in Zukunft eine schöne und besonders stimmungsvolle Adventszeit erleben zu können. Sollten wir gewinnen, wäre der Gewinn dieses Wettbewerbs allen Unterstützern zu widmen.

Individuelle Ergänzungen (URL Ihrer Stadt, URL Ihres Weihnachtsmarktes, spezielle Reiseangebote, Aktionen, kulinarische Besonderheiten, Merchandising, etc.).

Im Veranstaltungskalender auf der Homepage der Stadt findet man alle Informationen zu den Aktionen. Zudem berichtet die regionale Presse darüber oder aber der Stadtspiegel, welcher dies auch online via Facebook verbreitet. Die Unternehmen selbst machen Werbung. Zudem gibt es den Flyer „Adventszeit in der Hansestadt Gardelegen“ mit einer Übersicht aller weihnachtlichen Aktionen im gesamten Gebiet der Hansestadt Gardelegen. www.gardelegen.de/ www.gardelegen.de/die-stadt/aktuelles/eintrag/adventszeit-in-der-hansestadt-gardelegen/ www.gardelegen.de/kultur/veranstaltungen/