graue linie
Logo christmasworld

27. - 31.1.2017

Best Christmas City


Brandenburg (DE)

Stadtbeschreibung

Was macht Ihre Stadt zur „Best Christmas City“, was macht sie einzigartig (Tradition, Kreativität, Charity, etc.)?

Die Fontanestadt Neuruppin entfaltet in der Vorweihnachtszeit einen ganz besonderen Charme. Eine Vielzahl von Veranstaltungen, besinnlich und lebendig, in mehreren Teilen der Fontanestadt stehen auf dem Programm und machen die Stadt zum „weihnachtlichen Neuruppin”.

Immer am Donnerstag vor dem 1. Advent heißt es „Licht an!” auf dem Schulplatz, der Weihnachtsbaum und die Weihnachtsbeleuchtung in der Innenstadt erstrahlen nun wieder allabendlich in festlichem Glanz. Ein Hauch von Weihnachtszauber liegt in der Luft. Hübsch dekoriert und umrahmt von der hohen Tanne laden die Geschäfte in der Innenstadt zum Stöbern, Bummeln und schlemmen ein.

Mit großer Vielfalt geht es dann ins 1. Adventswochenende. Die malerische Altstadt mit ihren romantischen Höfen lädt zum Verweilen und Genießen ein. Das Up Hus Idyll, der Museumshof, der Klosterhof, Fiddlers Inn, Olaf’s Werstatt, das Atelier Kunterbunt und die Klosterkirche begeistern mit ihren traditionellen Veranstaltungen und Märkten. Hier kann man den hektischen Alltag hinter sich lassen und sich wunderbar auf die Weihnachtszeit einstimmen.

Nostalgisch wird es dann am 2. Adventswochenende. Der Weihnachtsbasar im Kornspeicher Neumühle öffnet seine Pforten. In uriger Atmosphäre ziehen Zimtgebäck, kleine Pfefferkuchenhäuschen, duftender Kaffee und heiße Schokolade die Gäste in ihren Bann. Neben Gaumenschmausgenüssen laden Händler mit ausschließlich handgemachten Produkten zum stöbern ein. Gemütliche Stimmung, ausgewählte schöne Dinge und ein unterhaltsames Kulturprogramm machen dieses Kleinod perfekt.

Wer Weihnachten im historischen Gewand erleben möchte kommt in Krangen auf seine Kosten. Hier werden die Uhren mehrere hundert Jahre zurückgedreht- so erwacht die Schinkelkirche in einer anderen Zeit, in der weite Röcke und geschnürte Hemden, Fellwesten und Kutten aus groben Leinen noch Mode sind und es immer noch Märchenerzähler gibt. Vor der Kirche kann man sich am Feuer wärmen und alte Handwerkskunst bestaunen. Im Kirchenschiff kann nach Weihnachtsgeschenken gesucht und vieles Handgemachtes entdeckt werden.

Für Elfen, Wichtel und Zwerge öffnet die Weihnachtswerkstatt am Nikolaustag ihre Tore. Hier darf gewerkelt, gebastelt und gebacken werden!

Am Nikolaustag sind alle Kinder zur großen Weihnachtswerkstatt in die Neuruppiner Kulturkirche eingeladen. Nach Herzenslust können sie dort Plätzchen backen und Lebkuchenhäuser bauen, Herzen und Küchlein dekorieren, Weihnachtsfiguren schnitzen, Engelchen, Schneeflocken und anderen Weihnachtsschmuck basteln, sowie kleine Adventsgestecke zaubern. An 17 Back- und Bastelständen werden Sie dabei liebevoll von Vereinen, Institutionen und Unternehmen der Region betreut. Zwischendurch sorgen manche weihnachtliche Gestalten für noch mehr Vergnügen. Der Stelzenmann- in Gestalt eines riesigen Nussknackers- und der Weihnachtsengel lassen die Herzen der Kinder höher schlagen. Alle Angebote sind für die Besucher der Weihnachtswerkstatt kostenfrei. Dafür haben über 30 Unternehmer aus Neuruppin und dem Ruppiner Land gesorgt.

Am Wochenende des 3. Advents können die Besucher ein Wintermärchen in der Neuruppiner Altstadt erleben.

Der „Neue-Weihnachts-Markt”, umrahmt von Lichterketten präsentiert sich weihnachtlich und winterlich. Begleitet von allerlei weihnachtlichen Düften und Klängen, zwischen Holzhäuschen der Händler und gemütlichen Feuerschalen werden typisch winterliche Waren sowie jede Menge kulinarische Highlights feil geboten.

Eine besondere Sensation ist ein riesiges XXL – Lebkuchenhaus, dass gemeinsam mit allen Kindern aus über 100 Lebkuchenplatten direkt vor Ort zusammenbaut wird.

Auf einer großen LED-Videoleinwand, werden Märchen und weihnachtliche Filme gezeigt die das vielseitige Programm des Weihnachtsmarktes abrunden.

Während des Weihnachtsmarktes am Neuen Markt bietet der ASB allen Senioren und Menschen mit Behinderung einen kostenfreien Shuttelservice an.

Wer einen Weihnachtsmarkt über den Dächern von Neuruppin erleben möchte, kommt beim Café Tasca auf seine Kosten. Schüler des Evangelischen Gymnasiums organisieren den Weihnachtsmarkt und präsentieren ein buntes Unterhaltungsprogramm. Auf der Dachterrasse können Besucher Rauchwurst aus Alt Ruppin verkosten, Schmuck und Deko aus den Neuruppiner Boutiquen erwerben oder dem facettenreichen Bühnenprogramm lauschen.

An allen Adventswochenenden finden in Neuruppin und Ortsteilen weitere Feste, Märkte und Veranstaltungen statt und verzaubern die Fontanestadt in ein weihnachtliches Neuruppin.

Gibt es ein Gesamtkonzept/ „Motto“ / Kampagne für das weihnachtliche Stadtbild? Wie wird dieses umgesetzt?

Unser Gesamt Konzept heißt „weihnachtliches Neuruppin”. Die Vielfalt der unterschiedlichen Veranstaltungen bietet den Einwohnern und Gästen die besinnliche Vorweihnachtszeit in Neuruppin. Für ganz besondere Stunden in einer zauberhaften Atmosphäre ist gesorgt.

Nicht nur die Weihnachtsmärkte sondern auch die historische Altstadt, das Museum, die Klosterkirche und die Geschäfte der Innenstadt warten darauf, erkundet zu werden.

Die Verbindung zwischen winterlichen Gaumenfreuden, Chrismas-Shopping, illuminierten Straßen und Plätzen findet großen Zuspruch bei den Besuchern. Kaum ein anderer Ort im Land Brandenburg bietet eine solch einmalige Erlebnis-Kombination mit attraktiven Märkten einerseits in und um Neuruppin und besinnlichen Weihnachtsimpressionen andererseits.

Das Gesamtkonzept „weihnachtliches Neuruppin” lässt für die ganze Familie, Einwohner und Touristen pure Weihnachtsvorfreude aufkommen.

Was macht die Identität/ den Charakter Ihrer Stadt aus? Wie spiegelt sich die Identität und das Lebensgefühl in Ihrem weihnachtlichen Gesamtkonzept wider?

Heute stehen Natur und Urbanität im Einklang. Das kulturelle und städtebauliche Erbe der Fontanestadt und ihre Funktion als überregionales Zentrum für Bildung und Gesundheit sind die neuen Säulen, auf denen sich unsere Stadt noch erfolgreicher entwickeln wird.

Die Fontanestadt ist besonders in den Sommermonaten bei Touristen beliebt. Durch eine Vielzahl von innovativen Angeboten wird den Besuchern auch in der Winterzeit die Attraktivität der Stadt nahe gebracht.

Das weihnachtliche Neuruppin versprüht seinen Reiz nicht nur bei den Einwohner und Gästen. Die angebotenen Weihnachtsmärkte und Aktionen, das illuminierte Stadtbild tragen dazu bei, dass die Bewohner aus den Ortsteilen sowie aus dem benachbarten Umland sich mit der Innenstadt stärker identifizieren.

Neuruppin ist aus diesen Gründen eine Stadt für Familien und alle Generationen. Eine echte Alternative zur Großstadt - Unser Stadt für ein gesundes Leben und kulturelle Vielfalt! – das alles in greifbarer Nähe zu Berlin.

Sind Kooperationspartner (Bürger, Vereine, Handel, Wirtschaft) mit eingebunden? Wie?

Ohne die Unterstützung von Kooperationspartnern, Unternehmen der Wirtschaft als Sponsoren, Vereinen und Verbänden, hauptamtlichen und ehrenamtlichen Akteuren könnte die Vielfalt der Veranstaltungen nicht umgesetzt werden. Sowohl private als auch städtische Akteure sind in die Organisation und Durchführung der Märkte und Aktionen eingebunden.

Das Aufhängen der Weihnachtsbeleuchtung in der Innenstadt, die Stellung und Illuminierung der Weihnachtstanne auf dem schulplatz wird von Sponsoren unterstützt und begleitet.

Das Rahmenprogramm von „Licht an!” wird durch den Märkischen Jugendchor, den ökumenischen Posaunenchor sowie von Vertretern der katholischen und evangelischen Kirche ehrenamtlich bestritten. Die Organisation des Ganzen obliegt über das Stadtmarketing Neuruppin.

Der Einzelhandel – „Wir die Innenstadt e.V.” tragen mit dem Shopping- Event „Licht an!” und besonderen Angeboten zu den verkaufsoffenen Sonntagen zur Bereicherung bei.

Der Advent in der Altstadt wird von privaten Akteuren getragen. Unterschiedliche Unternehmen und Institutionen verzaubern am 1. Advent die Altstadt in Neuruppin.

Die Weihnachtswerkstatt in der Pfarrkirche, gesponsert von 30 Unternehmen und betreut von Verbänden, Vereinen, ehrenamtlichen Helfern sowie dem Stadtmarketing Neuruppin lassen die Herzen der Kinder höher schlagen.

Der Historische Weihnachtsmarkt in Krangen wird vom Förderverein der Schinkelkirche organisiert und von der EAN (Entwicklungs- und Arbeitsfördergesellschaft mbH) unterstützt.

Der „Neue Weihnachts-Markt” – am Neuen Markt basiert auf privatem Engagement zusammen mit vielen Kooperationspartnern, z.B. Innenstadthändler, Kunsthandwerker aus der Region, dem Neuruppiner Lionsclub und den Rotariern sowie unterschiedlichen Akteuren aus Gastronomie und Tourismus.

Individuelle Ergänzungen (URL Ihrer Stadt, URL Ihres Weihnachtsmarktes, spezielle Reiseangebote, Aktionen, kulinarische Besonderheiten, Merchandising, etc.).