graue linie
Logo christmasworld

27. - 31.1.2017

Best Christmas City

Neustadt an der Weinstraße

www.neustadt.eu


Rheinland-Pfalz (DE)

Stadtbeschreibung

Was macht Ihre Stadt zur „Best Christmas City“, was macht sie einzigartig (Tradition, Kreativität, Charity, etc.)?

Einzigartig ist der Weihnachtsmarkt der Kunigunde, ein Genussmarkt mit teilweise wöchentlich wechselnden Ausstellern aus den touristischen Partnerregionen Roero, Kampanien, Toskana und Veneto (Italien), der Weinstraße Binissalem auf Mallorca, aus Mâcon, Lincoln, Südschweden, Südlimburg (NL), Polen und aus diversen Regionen Deutschland: Diese bieten Kunsthandwerk und vor allem regionale Spezialitäten von SlowFood-Produzenten oder von Erzeugern im Netzwerk Culinary Heritage: So ist beispielsweise an zwei Wochenenden ein berühmter Lachsräucherer aus Schweden zu Gast, dessen Räucherlachs bereits mehrfach prämiert und bei der Nobelpreisverleihung in Stockholm serviert wurde; die Weinstraße des Prosecco (älteste Weinstraße Italiens) präsentiert u.a. Prosecco und Panettone mit Radicchio; der polnische Partner von Culinary Heritage lässt feine Marmeladen und Gebäck probieren; am Stand des Mâconais im Süden Burgunds gibt es feine Weine, die berühmten Gaufrettes probieren; Lincoln in England zeigt Tee, Whisky und englisches Gebäck usw. usf. Durch manche Wechsel der Aussteller gibt es einen guten Grund, den Kunigundenmarkt mehrfach zu besuchen. Weitere europäische Partnerregionen glänzen mit Regionalprodukten aus ihrer Heimat. So wird der Kunigundenmarkt zum Marktplatz Europas und zum Marktplatz des Genießens. Er findet in drei heimeligen Höfen (Michel’scher Hof, Hof der Vizedomei und Rathausinnenhof) statt und beeindruckt besonders auch durch seine Beleuchtungselemente von italienischen Bühnen- oder Kulissenbauern. Jährlich wird damit das Beleuchtungskonzept (in 2016 erstmals mit einer großen Nikolausfigur an der Stiftskirche) dekorativ erweitert. Benannt ist der Markt nach Barbara Kunigunde Kirchner, die im Jahr 1682 Neustadt vor der Niederbrennung durch französische Truppen im Pfälzischen Erbfolgekrieg bewahrte. Er erstreckt sich an jedem Adventswochenende über diese drei historischen Innenhöfe der mittelalterlichen Stadt und erlebt Höhepunkte in kulinarischen Abendevents, wie „Pain perdu“, „Tapasciega“, „Kulinarische Weltreise“ im Genusszentrum Michel’scher Hof, bei der die touristischen Partnerregionen mit ausgewählten Abendessen glänzen. www.kunigundenmarkt.de und sich SlowFood mit ausgewählten Erzeugern bei einer Abschlussparty präsentiert. Die Stadt „Neustadt an der Weinstraße“ hat den Titel „Best Christmas City“ verdient, da sich der Zauber der Vorweihnachtszeit nicht nur beim Kunigundenmarkt an den vier Adventswochenenden, sondern auch über die gesamte historische Altstadt mit ihrer herausragenden, liebevoll restaurierten Fachwerkarchitektur erstreckt. Schon am Hauptbahnhof haben Groß und Klein Spaß auf der Eislaufbahn und bei einem wärmenden Glühwein in der kalten Jahreszeit. Auf dem Marktplatz und dem Juliusplatz rund um die Stiftskirche findet täglich der traditionelle Weihnachtsmarkt statt, bei Glühwein, Bratwurst, Maroni, Lebkuchen und vielen weiteren Leckereien sowie klassischem Kunsthandwerk. Der „lebendige Adventskalender“ mit täglich wechselndem Bühnenprogramm und viel Livemusik, ein Kinderbackhaus, eine Kindereisenbahn und ein seltenes historisches Karussell sorgen für freudige Kinderaugen. Natürlich fehlen auch traditionelle handwerkliche Stände nicht. In der Stiftskirche, dem Wahrzeichen der Stadt, finden Adventskonzerte mit und ohne die berühmte Orgel statt. Ein Highlight ist aber auch eine Fahrt mit dem historischen Dampfzug „Kuckucksbähnel“ – ganz besonders am Nikolaustag! Dann fühlt man sich bei der Fahrt von Neustadt in den Pfälzerwald, ins Elmsteiner Tal wie Lukas der Lokomotivführer.

Gibt es ein Gesamtkonzept/ „Motto“ / Kampagne für das weihnachtliche Stadtbild? Wie wird dieses umgesetzt?

Die Adventszeit steht in Neustadt an der Weinstraße ganz im Zeichen von Genuss, Tradition und Kulinarik. Der traditionelle Weihnachtsmarkt und die Eislaufbahn, das historische Karussell und das Backhaus für Kinder sowie die Adventskonzerte in der Stiftskirche bedienen täglich die klassischen Wünsche der Vorweihnachtszeit, während der Weihnachtsmarkt der Kunigunde an den vier Adventswochenenden (Fr.-So.), mit seinen kulinarischen Events ganz im Zeichen des Genusses und der Regionalität steht (s.o.). www.neustadt.eu/weihnachten.

Was macht die Identität/ den Charakter Ihrer Stadt aus? Wie spiegelt sich die Identität und das Lebensgefühl in Ihrem weihnachtlichen Gesamtkonzept wider?

Neustadt an der Weinstraße hat den größten Fachwerkhausbestand in Rheinland-Pfalz mit Beispielen aus mehreren Jahrhunderten. Gleichzeitig lebt die Stadt in zahlreichen (Winzer-)Höfen und engen Altstadtgassen, aber auch den vielen Plätzen, rund um den historischen Marktplatz. Kein Wunder, dass sich regelmäßig der bekannte Nachtwächter auf den Weg durch die historische Altstadt macht oder die Stiftskirche den Südturm öffnet, um einen atemberaubenden Blick auf die Dächer und die Weihnachtsmärkte zu genießen. Zur Genuss- und Weinerlebnisregion Neustadt an der Weinstraße gehört der belebende Austausch mit europäischen Partnerregionen beim Kunigundenmarkt und seinen kulinarischen Veranstaltungen (s.o.). In der Adventszeit finden diese touristischen Kooperationen ihren gelebten Ausdruck im Advent.

Sind Kooperationspartner (Bürger, Vereine, Handel, Wirtschaft) mit eingebunden? Wie?

Bürger und Vereine engagieren sich bei den kulinarischen Events, helfen bei den Partnerstädten mit, die Stände zu betreuen und organisieren selbst Stände (Lions-Club, Stiftskirche z.B.); Handel und Wirtschaft organisieren nicht nur in der Vorweihnachtszeit einen, auf die Weihnachtsmärkte abgestimmten, verkaufsoffenen Sonntag, sondern stellen Höfe, Plätze und technische Leistungen zur Verfügung.

Individuelle Ergänzungen (URL Ihrer Stadt, URL Ihres Weihnachtsmarktes, spezielle Reiseangebote, Aktionen, kulinarische Besonderheiten, Merchandising, etc.).

Der vor sechs Jahren in einem Hof begonnene und nunmehr in mehreren Höfen organisierte Weihnachtsmarkt der Kunigunde schlägt sich seit vergangenem Jahr auch in den touristischen Gäste- und Übernachtungszahlen nieder. In den kommenden Jahren soll der Weihnachtsmarkt der Kunigunde stetig ausgebaut und verbessert werden. www.kunigundenmarkt.de