graue linie
Logo christmasworld

25. - 29.1.2019

Wettbewerb Best Christmas City

Deutschlands Städte im Weihnachtszauber

Schwetzingen

 


Baden-Württemberg (DE)

Stadtbeschreibung

Wie überzeugt Ihre Stadt mit einem ganzheitlichen und strategischen Ansatz für das weihnachtliche Stadtbild und bietet darüber hinaus ein besonders attraktives Programm für Wiederholungsbesuche? Wie werden diese Bestandteile umgesetzt?

Die Weihnachtsbeleuchtung in der historischen Barockachse, die schnurgerade vom Heidelberger Hausberg Königstuhl über das Schwetzinger Schloss und den Schlossgarten zu den Pfälzer Bergen führt, leitet dramaturgisch zu dem Hauptgeschehen, den "Kurfürstlichen Weihnachtsmarkt", hin. Als visueller Endpunkt der Achse erscheint das Schwetzinger Schloss - wechselnd illuminert - in barocker Pracht. Der Weihnachtsmarkt teilt sich in einen kulinarischen Part auf dem Schlossplatz und einen kunsthandwerklichen im Ehrenhof des Schlosses auf. Zu beiden Seiten wird auf Qualität, Raffinesse und in der Gesamtheit auf Abwechslungsreichtum geachtet. Ein reichhaltiges Bühnenprogramm rundet das Programm ab.

Sind der Einzelhandel und andere Partner wie Hotellerie und Gastronomie in besonderer Weise mit eingebunden? Welche gemeinschaftlichen und außergewöhnlichen Aktionen gibt es? Wie sehen diese aus?

Der lokale Einzelhandel, die Hotellerie und Gastronomie profitieren von der Großveranstaltung "Kurfürstlicher Weihnachtsmarkt" und seiner besonderen Atmosphäre, die vor allem die Lichtdramaturgie und das qualitätvolle Angebot betrifft. Seit 5 Jahren besteht das neue Konzept des Weihnachtsmarktes, es sind stetig wachsende Besucherzahlen zu vermerken; 2017 war die 100.000er Marke überwunden. Mittlerweile lässt sich der Erfolg des Konzeptes in den deutlich gestiegenen Übernachtungszahlen in einer ansonsten eher übernachtungsarmen Zeit feststellen. Daneben sind Einzelhandel und Gastronomie Nutznießer des Weihnachtsmarktes.

Welche Handelsaktionen beleben die Adventszeit und fördern die vorweihnachtliche Atmosphäre? Welche Anlässe werden kreiert, um die Zahl der Wiederholungsbesuche und die Frequenz in der Innenstadt zu erhöhen?

Der Einzelhandel platziert terminlich seine "Lange Nacht der Lichter", d.h. eine verkaufsoffene Einkaufsnacht, in diese Zeit. Der lokale Stadtmarketingverein legt eine Lichtertüte auf, die nicht nur als Windlicht zu verwenden ist, sondern auch als Los zu einem Preisausschreiben mit großzügigen Preisen o.g. lokaler Akteure, fungiert. Ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm an allen Öffnungstagen generiert einen sich wiederholenden Besuch auf dem Weihnachtsmarkt. Da Anbieter bei einigen der Zelte von Wochenende zu Wochenende wechseln, ist ein Wiederholungsbesuch, zumindest der Schwetzinger Bevölkerung, gesichert.

Wie spiegeln sich die Identität Ihrer Stadt und das Lebensgefühl in Ihrem weihnachtlichen Gesamtkonzept wider? Werden digitale und analoge Erlebnisräume miteinander verbunden? Werden wohltätige Aktionen organisiert?

Die kurfürstliche Sommerresidenz bildet noch heute sowohl geographisch, als auch ideell das Zentrum der Kurpfälzer Stadt. Eine Ausstellung des lokalen Kunstvereins nimmt dieses Jahr das Thema Lichtinstallation auf und führt diese auf künstlerischer Ebene weiter.  Insofern bildet das Schlossgebäude die Kulisse für dieprachtvolle Inszenierung des Weihnachtsmarktes. Alljährlich steht ein Kinderwunschbaum auf dem Weihnachtsmarkt, an dem bedürftige Kinder ihre Wünsche hinterlassen können. Das Angebot wird rege angenommen, so dass bereits am 1. Wochenende alle Wünsche "abgeholt" wurden. Der Erlös aus dem Verkauf der Weihnachtstüten (Stadtmarketingverein) wird einem charitativen Zweck zugeführt.

Individuelle Ergänzungen (URL Ihrer Stadt, URL Ihres Weihnachtsmarktes, spezielle Reiseangebote, außergewöhnliche Aktionen, kulinarische Besonderheiten, Merchandising, etc.).

Kostümierte Führungen durch Stadt und Schlossgarten und eine Ausstellung des Kunstvereins in der Schlosskapelle bereichern das kulturelle Angebot. Der Weihnachtsmarkt findet zur gleichen Zeit wie das Barockfestival klassischer Musik "Winter in Schwetzingen" statt. Beim kulinarischen Angebot wird auf Qualität und Besonderheit geachtet. So ist ein Zelt mit hochwertigen arabischen Süßigkeiten und Tesspezialitäten zu entdecken, daneben ein veganes Angebot oder für den Fischliebhaber am offenen Feuer geräucherter Lachs. Besondere Beliebtheit geniesst das Partnerschaftswochenende mit Spezialitäten aus Schwetzingens Partnerstädten.Schwetzingens Partnerstadt Lunéville schenkt Champagner aus und bietet kleine Quiches oder den beliebten Munsterkäse an. Spoleto kredenzt Wein, Käse und Wurstspezialitäten der Region und Pápa bietet den beliebten ungarischen Langosch an.